Raumluft

In Mitteleuropa verbringen wir den Großteil unserer Zeit (teilweise mehr als 90% ) in geschlossenen Räumen. Insofern ist die Qualität der Raumluft zunehmend ein Thema, das in den Blickpunkt der Öffentlichkeit rückt.

Die Qualität der Innenraumluft wird durch viele Faktoren beeinflusst. So ist sie vom Nutzungs- und Lüftungsverhalten abhängig. Entscheidend sind jedoch vor allem im Gebäude vorhandene Einbauten oder fest verbaute Baustoffe, aus denen schädliche Stoffe ausgasen und damit die Qualität der Raumluft beeinflussen können.

Wir helfen Ihnen, Baustoffe zu identifizieren, die potenziell Verunreinigungen der Raumluft hervorrufen können, und messen direkt die Konzentrationen dieser Stoffe in der Raumluft. Klassische Stoffgruppen, die Probleme in der Raumluft verursachen können, sind u.a. folgende Stoffe:

  • Asbest
  • PCB
  • VOC (leichtflüchtige organische Kohlenstoffverbindungen)
  • PAK (leichtflüchtige Bestandteile)
  • Holzschutzmittel, inkl. Formaldehyd
  • Lösemittel
  • Schimmel
  • u.v.m